|

All­ge­mei­nes

Die Anwalts­prü­fung in der Schweiz, vor allem im Kan­ton Zürich, ist eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung. Die auf die­ser Web­sei­te ange­bo­te­nen Zusam­men­fas­sun­gen wur­den mit dem Ziel erstellt, die Vor­be­rei­tung auf die Anwalts­prü­fung so effi­zi­ent wie mög­lich zu gestalten.

Der dahin­ter­ste­hen­de Gedan­ke ist, dass Anwalts­prü­fungs­kan­di­da­ten in der Schweiz hun­der­te bzw. tau­sen­de Stun­den mit dem Stu­di­um von Geset­zes­tex­ten und etli­chen Büchern bzw. Geset­zes­kom­men­ta­ren ver­bracht haben, um sich für die Anwalts­prü­fung vor­zu­be­rei­ten. Der zeit­in­ten­siv­ste Teil besteht aber in der Zusam­men­fas­sung des Lern­stof­fes, m.a.W. mit der Ermitt­lung, was für die Prü­fung wich­tig ist. Nichts­de­sto­trotz gehen die aus die­sem Pro­zess stam­men­den Erkennt­nis­se für künf­ti­ge Genera­tio­nen von Anwalts­prü­fungs­kan­di­da­ten ver­lo­ren, da kei­ne Wis­sens­wei­ter­ga­be stattfindet. 

Zusam­men­fas­send ist fest­zu­hal­ten, dass sich jeder Anwalts­prü­fungs­kan­di­dat gezwun­gen sieht, den Lern­stoff erneut selb­stän­dig zu ermit­teln bzw. zusam­men­zu­fas­sen, was äus­sert inef­fi­zi­ent ist. Die Zusam­men­fas­sun­gen auf die­se Web­sei­te wur­den mit dem Ziel erstellt, die­ses Pro­blem zu behe­ben und eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Wis­sens­wei­ter­ga­be zu ermög­li­chen, damit die Anwalts­prü­fungs­kan­di­da­ten ihre Zeit mit dem Ler­nen anstatt mit dem Zusam­men­fas­sen ver­brin­gen kön­nen und dadurch die Vor­be­rei­tungs­pha­se wesent­lich verkürzen.

d

Zusam­men­fas­sun­gen

Die Zusam­men­fas­sun­gen wur­den für sechs Fächer erstellt und zwar Arbeits­recht, Bun­des­ge­richts­ge­setz, Erbrecht, Miet­recht, Schuld­be­trei­bungs- und Kon­kurs­recht und Zivil­pro­zess­recht. Es wur­de bewusst nicht das gan­ze Obli­ga­tio­nen- und Zivil­recht zusam­men­ge­fasst. Die Idee war nur die Gebie­te, wel­che Schwie­rig­kei­ten wegen Ihrer Kom­ple­xi­tät bie­ten oder wel­che sehr häu­fig geprüft wer­den, anzubieten.

Der Voll­stän­dig­keit hal­ber ist dar­auf hin­zu­wei­sen, dass die Zusam­men­fas­sun­gen die aktu­ell­ste Recht­spre­chung (Stand Dezem­ber 2020) und Lite­ra­tur ent­hal­ten. Dies ermög­licht zum einen eine opti­ma­le Vor­be­rei­tung für die Prü­fung, da oft aktu­el­le Sach­ver­hal­te bzw. Ent­schei­de geprüft wer­den. Zum ande­ren wird eine all­fäl­li­ge Ver­tie­fung eines The­mas durch das akri­bi­sche Refe­ren­zie­ren auf die Recht­spre­chung und die Lite­ra­tur ver­ein­facht gemacht.

Durch das Klicken auf die ent­spre­chen­de Zusam­men­fas­sung steht Ihnen das Inhalts­ver­zeich­nis zur Ver­fü­gung, damit Sie sich einen Über­blick über den Auf­bau und die Qua­li­tät ver­schaf­fen können.

Anre­gun­gen und Hin­wei­se zur Web­site sowie zu den Zusam­men­fas­sun­gen nimmt der Ver­fas­ser ger­ne ent­ge­gen und bedankt sich dafür im Voraus.

Lese­pro­be öffnen
Lese­pro­be öffnen
Lese­pro­be öffnen
Lese­pro­be öffnen
Lese­pro­be öffnen
Lese­pro­be öffnen

Über den Verfasser

Dusan Kne­ze­vic stu­dier­te an den Uni­ver­si­tä­ten Lau­sanne (BLaw) und Zürich (MLaw). Er war ein Jahr lang als Steu­er­be­ra­ter bei Mazars AG tätig, bevor er sein Sub­sti­tu­ten­jahr bei der Anwalts­kanz­lei Holen­stein Brusa AG (vor­mals Holen­stein Rechts­an­wäl­te AG) absol­vie­ren durfte.

Wäh­rend sei­nem Sub­sti­tu­ten­jahr sowie spä­ter, als juri­sti­scher Mit­ar­bei­ter, sam­mel­te er brei­te juri­sti­sche Erfah­rung, ins­be­son­de­re in Kon­kurs- und Insol­venz­ver­fah­ren sowie in diver­sen Aspek­ten des Gesellschafts‑, Arbeits‑, Miet- und Steu­er­rechts. Dusan Kne­ze­vic bestand die Anwalts­prü­fung im Dezem­ber 2020 und ist seit Janu­ar 2021 als Anwalt bei Holen­stein Brusa AG tätig.

Dusan Knezevic
l

Bestel­lung

Bestel­lun­gen

Zusam­men­fas­sun­gen

Zusam­men­fas­sung
Gesamt

Kun­den­an­ga­ben